Verkehrs- und Verschönerungsverein
Gelterkinden

.

Home

Aktuell

Über uns
Protokoll / GV 2015

Im Etter noo ...
Rundgang 1. Teil
Rundgang 2. Teil

Sissach-Gelterkinden-Bahn
SGB (Die heutige Situation)
Das Gleisstück
Der Güterwagen
Die Lokomotive

Grill auf der Thürnerfluh
Walderläbnis
Römerfest Augusta Raurica

Links

Bilder

Ortsplan

Wetterstation

Kontakt

.

Protokoll der Generalversammlung vom 16. April 2018
im Cafè Trafico in Gelterkinden.

Anwesende Mitglieder:
Damian Oliver

Vorstand:
Hanspeter Kottmann
Peter Bieri
Hansueli Müller
Marcel Iglesias
René Wälte (noch nicht gewählt)

1. Begrüssung und Einladung zur Generalversammlung
Der Präsident begrüsst die Anwesenden zur Generalversammlung. Die Einladungen mit Traktandenliste wurden fristgerecht persönlich zugestellt.
Die Traktandenliste wird von der Versammlung ohne Antrag auf Änderung genehmigt.

2. Protokoll:
Das Protokoll der GV vom 13. April 2015 wird vom Präsident, weil der Nachfolger von Alfred Schläpfer noch nicht gewählt ist, verlesen und wird ohne Änderung genehmigt und dem Verfasser in Abwesenheit verdankt.

3. Jahresberichte :
3.1 Jahresbericht 2017 des Präsidenten HP Kottmann (siehe Beilage)
Der Präsident verliest seinen Jahresbericht, der von der Versammlung mit Applaus verdankt wird.

3.2 Bänkli: H.U. Müller
2 x pro Jahr werden alle Bänkli besichtigt und wo nötig repariert. Grundsätzlich halten sich die Beschädigungen im Rahmen. In der Röthen wurde etwas mehr investiert indem das Metall in die Verzinkerei gebracht wurde und eine zusätzliche Rückenlehne angebracht wurde. Dasselbe ist geplant beim Friedhof oben und in der vorderen Röthen vorgesehen im nächsten Winter. Heute war ich noch in der Buholde (ehemals Wirz Paul) oben bei der Feuerstelle. Beim zurück fahren sah ich beim Bettenberg einen grossen Berg Holz am Waldrand, darum ging ich noch nachsehen. Das obere braune Bänkli ist total demoliert, Bretter weggerissen, Eisen krumm Schrauben ausgerissen. Vielleicht sollte man beim Förster anfragen wem das Holz gehört oder ob er etwas weiss wie das Holz dorthin kam, ev. den Hang hinunter geschleift und so das Bänkli demoliert wurde.
René Wälte wird den Förster Andreas Freivogel mal anrufen.
Nicht dass, das untere grüne Bänkli beim ev. Schnetzeln auch noch beschädigt wird.
HP Kottmann; normalerweise nimmt der Förster bei Rodungen vorher mit ihm Kontakt auf, damit die Holzbretter entfernt werden können.

3.3 Anlagen im Nachtigallenwäldchen: M. Iglesias
Nichts Aussergewöhnliches zu berichten..
Die Wettersäule die von Hans Erny gewartet wird, ist alles in Ordnung bis auf die Wetteranzeige welche defekt ist und es keine Ersatzteile mehr gibt. Die Rolle funktioniert einwandfrei, muss aber jede Woche am gleichen Tag gewechselt werden. H.E. habe auch einen Zettel im Briefkasten gehabt in dem um eine Entmoosung der Wetterstation gefragt wurde.
H.E möchte festhalten, dass er das Amt gerne abgeben würde, hat aber noch keinen konkreten Termin genannt. Einfach mal zur Kenntnisnahme, falls sich jemand um den Posten reissen würde.
- Nachtrag vom Presi; Bahnwagen SGB keine Beschädigungen von Aussenstehenden zum Glück, aber der Boden des Wagens ist durchgefault und muss ersetzt werden. Näheres dann im Budget. Es ist erstaunlich wie gut es geht im Nachtigallenwäldli mit fast keinem Vandalismus. Während der Fasnacht habe ich die vordere Lampe entfernt und überholt.

Keine Bemerkungen über die 3 Berichte, somit werden sie den Verfassern verdankt.

4.0 Jahresrechnung und Revisorenbericht: Peter Bieri
Da im 2017 nicht so viel gelaufen ist sieht die Jahresrechnung dementsprechend gut aus. Sie schliesst bei einem Ertrag von Fr. 4‘036.75 und einem Aufwand von Fr. 3‘211.45 mit einem Gewinn von Fr. 825.30 ab.

Revisoren Bericht:
Unser Revisor Erich Ritzmann hat die Rechnung geprüft und festgestellt, dass die Buchhaltung ordnungsgemäss geführt ist und alle Belege vorhanden sind. In seinem Bericht an die GV schlägt er zur Annahme der Jahresrechnung vor.
Die GV verdankt dem Kassier seine Arbeit und genehmigt die Rechnung einstimmig.

5.0 Mitgliedermutationen:
Mitglieder an der GV 2015 waren es 146 und heute sind es 143 Mitglieder als ein leichter Rückgang. Da unser Verein keine Aktivitäten hat welche Geld einbringen können, unsere Kosten nur über die Mitgliederbeiträge gedeckt werden. Es ist daher wichtig neue zu werben um unsere Aufgaben weiterhin finanzieren zu können.

6.0 Wahlen:
Alfred Schläpfer hat auf den 31. Dez. 2017 demissioniert und war seit 1996 im Vorstand, er wurde an der letzten Vorstandssitzung verabschiedet. Die restlichen Vorstandsmitglieder stellen sich wieder zur Verfügung. Wobei Peter Bieri anmerkt, dass er demnächst auch zurücktreten möchte, Ziel war eigentlich mit 75, das er bereits erreicht hat, aber sicher ein Jahr mache er noch. Das Gremium muss für einen Nachfolger besorgt sein.
Die Wahlen, weil wir so eine kleine Gruppe sind, führt der Presi ohne Wahlpräsident selber durch. Der bisherige Vorstand wird per Akklamation wieder gewählt. Als neuer Aktuar schlägt der Vorstand René Wälte vor, die Versammlung stimmt dem Vorschlag „einstimmig“ als neues Vorstandsmitglied zu.

7.0 Tätigkeitsprogramm:
Hanspeter Kottmann gibt einen kurzen Überblick über die Projekte die der Verein bearbeitet.
7.1 GV Basellandturismus vom 5. Juni
Leider kann vom Vorstand niemand teilnehmen, wir werden uns entschuldigen.
7.2 Tafeln Kulturspur
3 Tafeln wurden entwendet, HP Kottmann hat 3 neue aus Aluminium bei Bossert machen lassen so dass diese wieder beklebt werden können. Für die bestehenden sind auch neue Kleber vorhanden und werden bei Gelegenheit montiert.
7.3 Walderlebnis
Arbeitstag vom 5. Mai. Vorgesehen waren Hansueli und Marcel. HU. muss sich entschuldigen, Marcel nimmt noch jemanden mit.
7.4 Badifest 1.-3. Juni
Eigenständig machen wir nichts, jeder ist schon von anderen Vereinen aktiv.
7.5 SGB Ausstellung in Sissach
Diese ist noch bis 30. Juni zu sehen, letzter Sonntag im Juni ist Dernière.
7.6 im Etter no
Am Samstag den 22. Sept um 09.00 Uhr werden wir zu einem Rundgang ab der Allmend per Zeitungsinserat aufrufen, geleitet von HP. Kottmann.

8.0. Budget und Jahresbeitrag:
Da wir dieses Jahr doch wieder einiges vorgenommen haben, sieht das von P.Bieri vorgelegte Budget wie folgt aus.
Aufwand Fr. 6‘700.-
Mitgliederbeiträge Fr. 3‘000.-
Aufwandüberschuss Fr. 3‘700.-

Wegen der Feuerstelle Fluh, würde mit einem Betrag von ca. Fr. 2‘000.- zu Buche schlagen. Zuerst muss ein Betreuer hierfür gefunden werden, sonst wird es noch nicht gemacht.

Das Budget wird genehmigt, darf aber nicht zur Gewohnheit werden.
Das jetzige Vermögen kann das verkraften aber nicht jedes Jahr.

Der Mitgliederbeitrag bleibt wie bisher bei Fr. 20.-

9.0 Anträge
Es wurden keine Anträge gestellt.

10. Verschiedenes
HP. Kottmann:
Bittet den Kassier beim Versand der Mitgliederrechnung, die Mitglieder um Angabe ihrer E-Mail Adressen, so könnte man bei Aufrufen Kosten sparen.

HU. Müller:
Will mal bei Jan Mazzuccelli anfragen ob das nicht eine Aufgabe für ihn wäre die Feuerstelle Fluh zu bedienen. Er habe bereits mehrfach gesagt einen Beitritt beim VVG zu machen.

R. Wälte:
Nachfrage an Presi und Kassier, ob sie die Unklarheiten der SGB Sponsorengelder miteinander besprochen haben, wie an der Vorstandssitzung erwähnt
HP. Kottman, ja haben sie und ist alles geklärt.

Der Präsident dankt allen Vorstandsmitgliedern und Helfern für die geleistete Arbeit.
Peter Bieri dankt dem Präsidenten für die immense Arbeit und Zeit, die er das ganze Jahr über leistet.

Um 21.10 schliesst der Präsident die GV mit Dank an alle Teilnehmer

Gelterkinden 25. April 2018
der Aktuar
René Wälte

Nach oben